Turnen

Turnen

Herzlich Willkommen bei der Turnabteilung des SCL.

Informieren Sie sich hier über unsere Gruppen, Trainingszeiten und Aktuelles.

  • Aktuelles

    Deutsches Turnfest in Berlin: ein unvergessliches Erlebnis

    Deutsches Turnfest in Berlin: ein unvergessliches Erlebnis

    Insgsamt 17 Turnerinnen und 2 Betreuerinnen des SC Lippstadt DJK machten sich Anfang Juni auf den Weg zum Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin. Eine Woche lang drehte sich für die insgesammt 80.000 Teilnehmer alles rund um das Turnen. Der Terminkalender war randvoll gefüllt und so jagte ein Höhepunkt den nächsten: die große Eröffnungsfeier am Brandenburger Tor mit 77.000 Besuchern, der Besuch der deutschen Meisterschaften im Geräteturnen, die Stadiongala im Olympiastadion mit allen deutschen Olympiaturnern und zahlreiche Besuche der Messehallen, wo es dem Turnerherz an nichts fehlte. Hier konnte man turnen, sich in anderen Sportarten ausprobieren, seinen Idolen bei Autogrammstunden ganz nahe kommen und Vorführungen bestaunen. Natürlich wurde auch Berlin erkundet - sei es beim Sightseeing oder einer gemeinsamen Fotorallye mit den Leichtathleten des LTV Lippstadts. Bestens kannten sich die Turnerinnen anschließd auch im Shoppingcentre "Mall of Berlin" aus ;) Abends saßen alle im Gemeinschaftsquartier, einem Gymnasium in Charlottenburg, zusammen, spielten einige Runden Werwolf und fielen irgendwann müde auf die Luftmatratze, bevor es am nächsten Morgen wieder höchst motiviert auf in das nächste Abenteuer ging. Nach einer Woche kehrten alle sichtlich übermüdet, aber überglücklich zurück nach Lippstadt. Allen war klar: dieses Erlebnis werden wir so schnell nicht vergessen!


    Gauliga 2: Trotz gutem Wettkampf Abstieg nicht verhindern können

    Gauliga 2: Trotz gutem Wettkampf Abstieg nicht verhindern können

    Die erste Mannschaft des SC Lippstadt DJK zeigte jetzt beim dritten Durchgang der Gauliga 2 in Hamm einen insgesamt guten Wettkampf, konnte jedoch am Ende den Abstieg nicht vermeiden. Nachdem die Mannschaft verletzungsbedingt auf Pia Oelenberg verzichten musste, verstärkte sich das Team von Larsina Auster, Vivien Reichert, Sabrina Oettinger und Charlotte Mümken für den entscheidenden Durchgang mit Nuria Schlemmer und Greta Röhrs, die zuvor gute Leistungen in den Gauklassen zeigten. Der Wettkampf startete für die Lippstädterinnen an ihrem Paradegerät, dem Boden. Mit einer starken Teamleistung landete der SCL hier mit 38.05 Punkten auf einem guten dritten Rang. Besonders beeindruckend war abermals die Kür von Charlotte Mümken, für die sie 13,10 Punkte erhielt und mit der sie zu den besten Turnerinnen an diesem Gerät zählte. Sowohl am Sprung als auch am Barren konnte sich das Team steigern. Am Schwebebalken beendete das Team dann den Wettkampf leider mit einigen Stürzen, sodass man nicht die erhoffte Punktzahl einfahren konnte und bei der abschließenden Siegerehrung auf dem 8. Platz landete. Nach der ersten Saison in der Gauliga 2 musste die Mannschaft neidlos anerkennen, dass die anderen Vereine vor allem am Sprung und Stufenbarren auf einem anderen Niveau turnen, sodass der Abstieg für die Mannschaft nicht mehr zu vermeiden war. Dennoch blicken die Turnerinnen stolz auf eine gute Saison zurück, bei der vor allem der dritte Platz im ersten Durchgang in Erinnerung bleiben wird. Besonders erfreulich ist zudem, dass unter anderem mit Nuria Schlemmer eine jüngere Turnerin den Anschluss an die erste Mannschaft geschafft hat und diese bei ihrem ersten Einsatz tatkräftig unterstützen konnte.


    2. Mannschaft überzeugt zum Saisonfinale

    2. Mannschaft überzeugt zum Saisonfinale

    Beim dritten und letzten Durchgang der Gauklasse 1 im Geräteturnen präsentierte sich die 2. Mannschaft des SC Lippstadt DJK weiter verbessert und durfte sich am Ende über einen sehr guten vierten Platz freuen. Ohne Stammturnerin Pia Krippendorf, die auf Studienfahrt war, mussten sich Nuria Schlemmer, Amanda Durakovic, Charlyn Pink, Luise Knust und Maya Bals nur zu fünft gegen die anderen sieben Mannschaften behaupten. Gleich zu Beginn gelang den Lippstädterinnen ein guter Start am Balken, wo vor allem Nuria Schlemmer mit 12,15 Punkten überzeugte und die höchste Wertung des Tages einfuhr. Gewohnt gut lief es am Boden und auch am Sprung zeigte das Team zufriedenstellende Leistungen. Zum Schluss lief es jedoch am Zittergerät, dem Stufenbarren, gar nicht rund. Ziemlich betrübt beendete das Team somit den Wettkampf. Überrascht, aber überglücklich zeigte sich der SCL dann bei der Siegerehrung. Mit 134,50 Punkten landete er auf dem vierten Platz und schaffte somit das Saisonziel „Klassenerhalt“ ohne Probleme. Nuria Schlemmer freute sich zudem mit 47,20 Punkten über das viertbeste Einzelergebnis aller Turnerinnen.

    Auch die dritte Mannschaft des SCL musste in der Gauklasse 2 dieses Mal auf zwei Turnerinnen verzichten, sodass Greta Röhrs, Inga Brauckmann, Chirlene Cleves und Lina Woelms nur zu viert an den Start gehen konnte. Obwohl der Abstieg unvermeidbar schien, wollte das Team sich noch einmal von seiner besten Seite zeigen. Abermals zeigte die Mannschaft, dass sie vor allem am Boden schon mit den besten Mannschaften mithalten kann. An den anderen Geräten zeigte sich das Team weiter verbessert, dennoch konnte man noch nicht zu den anderen Teams aufschließen. Mit dem achten Platz in der Tageswertung und dem 7. Platz in der Gesamtwertung konnte das Team den Abstieg nicht verhindern. Dennoch sammelten alle Turnerinnen wertvolle erste Erfahrungen in der Gauklasse.


    Gauliga-Mannschaft ausgebremst

    Nach einem äußerst erfolgreichen Start beim ersten Durchgang der Gauliga 2 mit einem dritten Rang, wollte die erste Mannschaft des SC Lippstadt DJK nun beim zweiten Durchgang in Dortmund ihre guten Leistungen bestätigen und erneut überzeugen. Doch dieses Mal war schon zu Beginn klar – es ist der Wurm drin. Nach einem eher schwachen Start am Sprung, schafft es die Mannschaft auch am Stufenbarren nicht die gewohnte Leistung abzurufen. Am Schwebebalken behielt die Mannschaft dann jedoch die Nerven. Trotz sturzfreier  Übungen blieben jedoch auch hier die hohen Wertungen aus. Betrübt aber motiviert den Wettkampf gut zu Ende zu bringen wechselte die Mannschaft zu ihrem Paradegerät dem Boden. Besonders Charlotte Mümken (13,30 Punkte) und Larsina Auster (12,90 Punkte) überzeugten die Kampfrichter und erhielten hohe Wertungen, sodass die Mannschaft zumindest an diesem Gerät mit den besten Mannschaften mithalten konnte. Einziger Wehrmutstropfen: Pia Oelenberg verletzte sich bei einem Sprung am Boden, sodass sie den Wettkampf nicht beenden konnte und nun für den dritten und letzten Wettkampf ausfallen wird. Am Ende des Tages landete die Mannschaft auf dem neunten Rang und rutschte in der Gesamtwertung von Rang 3 auf Rang 6 ab. Nun steckt das Team nach einem sehr guten Start doch noch im Abstiegskampf, wird aber im Training alles daran setzen die verloren Punkte wieder gut zu machen.

    Leistungen aus dem 1. Durchgang bestätigt

    Leistungen aus dem 1. Durchgang bestätigt

    Für die zweite und dritte Mannschaft des SC Lippstadt DJK stand jetzt der zweite Durchgang in der Gauklasse 1 bzw. 2 auf dem Programm. In Dortmund wollten die Turnerinnen ihre Leistungen aus dem ersten Durchgang bestätigen und verbessern, was ihnen teilweise gelungen ist. Den Anfang machte die zweite Mannschaft mit Nuria Schlemmer, Maya Bals, Amanda Durakovic, Pia Krippendorf, Charlyn Pink und Luise Knust in der Gauklasse 1. Am Sprung und am Barren konnte sich das Team etwas steigern, während man am Balken nicht an das gute Ergebnis vom letzten Mal anknüpfen konnte. Zu groß war die Nervosität vor dem Start. Dennoch erreichte Nuria Schlemmer mit 12,40 Punkten die Tageshöchstwertung an diesem Gerät und hielt die Mannschaft ebenso wie Pia Krippendorf mit guten 11,80 Punkten im Rennen. Am Boden zeigte sich das Team mannschaftlich geschlossen, erhielt jedoch etwas weniger Punkte als zuvor. Am Ende landete das Team mit 131,00 Punkten auf dem sechsten Rang. Auch in der Gesamtwertung rutschte das Team vom fünften auf den sechsten Rang ab, hat jedoch noch alle Chancen den Klassenerhalt beim dritten und letzten Durchgang zu schaffen. Nuria Schlemmer erzielte mit 45,65 Punkten ein tolles Einzelergebnis.

    Am Nachmittag startete dann die dritte Mannschaft mit Greta Röhrs, Lena Grabowski, Lina Woelms, Inga Brauckmann, Chirlene Cleves und Ksenia Markovic in der Gauklasse 2. Währen das Team am Barren trotz neu erlernter Elemente leider nicht mehr Punkte einfahren konnte, verbesserte sich die Mannschaft am Balken dafür erheblich. Mit Greta Röhrs, Lena Grabowski und Ksenia Markovic kamen gleich 3 Turnerinnen sturzfrei durch ihre Kür. Trotz dieser Verbesserung reichte es abermals nur für den siebten Rang, sodass der Abstieg kaum noch zu vermeiden ist. Beste Turnerin des SCL war Greta Röhrs mit 44,10 Punkten. Bevor es beim dritten Wettkampf in Hamm um den Klassenerhalt geht, fahren die Turnerinnen vom 3.-10.6. zum internationalen deutschen Turnfest nach Berlin.


    Einstand nach Maß: Jubel über Platz 3 in der Gauliga 2

    Einstand nach Maß: Jubel über Platz 3 in der Gauliga 2

    Einen gelungenen Einstand in die Gauliga 2 des Hellweg-Märkischen Turngaus feierte jetzt die erste Mannschaft des SC Lippstadt DJK. Nach dem Aufstieg in die Gauliga vor einigen Wochen ging die Mannschaft mit gemischten Gefühlen in den Wettkampf. Gleich drei Mannschaften werden in diesem Jahr absteigen, sodass das ernannte Ziel Klassenerhalt nicht einfach werden wird. Gleich am Boden erwischten die Lippstädterinnen dann jedoch einen perfekten Start. Charlotte Mümken erturnte mit 13,15 Punkten die Höchstwertung an diesem Gerät, gefolgt von ihrer Teamkollegin Pia Oelenberg mit 13,00 Punkten. Auch Vivien Reichert erhielt mit 12,75 Punkten eine hohe Wertung, sodass der Sieg am Boden mit 38,90 Punkten deutlich an den SCL ging. Am Sprung konnte das Team mithalten, während man am Stufenbarren den Vorsprung vieler Mannschaften neidlos anerkennen musste. Dennoch zahlte sich das vermehrte Training aus, sodass der Abstand zu den anderen Mannschaften nicht allzu groß wurde. Zuletzt mussten sich die Turnerinnen am Schwebebalken beweisen, wo das Team gleich zu Beginn zwei Stürze hinnehmen musste. Larsina Auster (12,40 Punkte) und Sabrina Oettinger (11,45 Punkte) hielten dann jedoch dem Druck stand und turnten ihre Übungen sicher zu Ende. Gespannt wartete das Team auf die Siegerehrung, da während des Wettkampfes die Leistungen der anderen Mannschaften schwer einzuschätzen waren. Unter großem Jubel wurde dann das Endergebnis verkündet: völlig überraschend landeten die Turnerinnen auf dem dritten Platz. In einem insgesamt sehr engen Feld fehlten letztendlich sogar nur 0,40 Punkte zum Sieg. Larsina Auster freute sich zudem über das drittbeste Einzelergebnis.


    Guter Start für die 2. und 3. Mannschaft

    Guter Start für die 2. und 3. Mannschaft

    Beim ersten Durchgang der Gauklassen 1 und 2 des Hellweg-Märkischen Turngaus in Werl konnten die Turnerinnen des SC Lippstadt DJK ihre Leistungen abrufen und landeten am Ende auf den Plätzen 5 und 7. Für die zweite Mannschaft des SCL mit Amanda Durakovic, Charlyn Pink, Nuria Schlemmer, Luise Knust, Pia Krippendorf und Maya Bals ist es die erste Saison in der Gauklasse 1, sodass erstmals schwierigere Elemente und Verbindungen gezeigt werden mussten. Am Boden meisterten sie diese Herausforderung mit Bravour und erreichten durchweg hohe Wertungen. Mit 37,00 Punkten war die Mannschaft der Konkurrenz weit voraus und freute sich über den Sieg an diesem Gerät. Trotz einiger Wackler am Schwebebalken konnte das Team hier mit den anderen Mannschaften mithalten. Besonders am Stufenbarren musste das Team dann jedoch anerkennen, dass die neuen Anforderungen noch nicht alle erfüllt werden konnten und so die hohen Wertungen ausblieben. Dennoch kann sich die 2. Mannschaft des SCL über eine gelungene Premiere in der Gauklasse 1 freuen, die mit einem guten 5. Platz und 133,10 Punkten endete. Die neu formierte dritte Mannschaft turnte erstmals in der Gauklasse 2. Greta Röhrs, Lena Grabowski, Inga Brauckmann, Chirlene Cleves und Ksenia Markovic reisten mit dem Ziel nach Werl, erste Wettkampferfahrungen in der Gauklasse zu sammeln. Nach einem zittrigen Start am Schwebebalken mit einigen unfreiwilligen Stürzen, fand das Team immer besser in den Wettkampf. Auch die dritte Mannschaft überzeugte die Kampfrichter vor allem am Boden, wo das drittbeste Ergebnis erturnte wurde. Am abschließenden Zittergerät des SCL, dem Stufenbarren, liefen dann alle Übungen nach Plan, sodass das Team den Wettkampf trotz noch fehlender Anforderungen zufrieden beendete. 131,75 Punkte reichten für Platz sieben. Somit befindet sich das Team zwar im Abstiegskampf, wird aber im Training alles daran setzen, die fehlenden Punkte gut zu machen und zum Mittelfeld aufzuschließen.


    Lena Grabowski turnt auf Rang 2

    Lena Grabowski turnt auf Rang 2

    Neun Turnerinnen des SC Lippstadt DJK nahmen jetzt an den Gaueinzelwettkämpfen des Hellweg-Märkischen Turngaus in Holzwickede teil und konnten einige gute Ergebnisse für sich verbuchen. Besonders erfolgreich war erneut Lena Grabowski, die sich in der D-Klasse über den zweiten Platz in einem großen Starterfeld von 47 Turnerinnen freuen konnte. Nach einem sehr guten Wettkampf musste sie sich nur um 0,15 Punkten einer Turnerin vom TuWa Bockum-Hövel geschlagen geben. Auch ihre Teamkollegin Menyar Ben Kahla zeigte einen guten Wettkampf und landete am Ende auf dem 13. Platz. Spyridoula Beka (25.) verpasste eine bessere Platzierung aufgrund zweier Stürze am Balken, turnte aber die zweitbeste Reckübung des Tages. In der E-Klasse waren noch mehr Turnerinnen gemeldet, sodass sich Aurelia Schulzek (18.) und Leona Mertensmeier (45.) mit 58 anderen Mädchen messen mussten, jedoch achtbar schlugen. Tags zuvor starteten die älteren Turnerinnen der B-Klasse im Kür-Wettkampf. Inga Brauckmann zeigte einen gelungenen Wettkampf und wurde am Ende mit dem fünften Platz belohnt. Chirlene Cleves (31.) und Ksenia Markovic (34.) zeigten einen durchwachsenen Wettkampf, konnten sich aber dennoch über gute Leistungen an einigen Geräten freuen.


    Jubel über Aufstieg in die Gauliga 2!

    Jubel über Aufstieg in die Gauliga 2!

    Die erste Mannschaft des SC Lippstadt DJK nahm jetzt am Aufstiegswettkampf zur Gauliga 2 des Hellweg-Märkischen Turngaus teil. Nach einem gelungenen Wettkampf durfte sich das Team über den ersten Platz und somit erstmals über einen Starplatz in der Gauliga 2 freuen. Larsina Auster, Pia Oelenberg, Vivien Reichert, Sabrina Oettinger, Charlotte Mümken und Nuria Schlemmer starteten ausgerechnet an ihrem Zittergerät, dem Stufenbarren, in den Wettkampf. Trotz einer wackeligen Vorbereitung bewiesen die Turnerinnen hier Nervenstärke. Besonders Larsina Auster durfte sich über eine hohe Wertung freuen. Mit diesem gelungen Einstand legte sich auch die Nervosität der Mannschaft etwas und sie konnten ihre volle Leistung am Balken zeigen, sodass sie die zweithöchste Teamwertung verbuchen konnten. Zur Halbzeit zeichnete sich ein spannender Wettkampf zwischen dem TV Lipperode, dem TuWa Bockum Hövel und den Lippstädtern ab. Optimistisch ging das Team an den Boden, wo der SCL mit sehenswerten Übungen die Tageshöchstwertung einfahren konnte. Erst am letzten Gerät gelang es ihnen jedoch, die entscheidenden Punkte einzuholen, um sich an die Spitze des Feldes zu setzen. Larsina Auster gelang nicht nur der beste Sprung des Tages, sie holte sich mit 49,55 Punkten auch noch die höchste Gesamtpunktzahl aller 44 Turnerinnen. Auch Pia Oelenberg erreichte mit 47,50 Punkten ein sehr gutes Endergebnis und die vierthöchste Wertung. Bei der Siegerehrung jubelte das Team dann gemeinsam über den ersten Platz und den Aufstieg in die Gauliga 2.


    Zahlreiche Erfolge bei den DJK-Bundesmeisterschaften

    Zahlreiche Erfolge bei den DJK-Bundesmeisterschaften

    Mit vier DJK-Bundesmeistertiteln und einigen Medaillen im Gepäck kehrten die Turnerinnen des SC Lippstadt DJK jetzt von den DJK-Bundesmeisterschaften aus Windischeschenbach (Bayern) zurück, wo sich über 150 Aktive aus ganz Deutschland im Geräteturnen gemessen haben. Die eigenen Erwartungen übertrafen die Lippstädterinnen dabei um ein Vielfaches.

    Sehr gut präsentierte sich Larsina Auster im Wettkampf 208 (Jg. 1996-1999). An allen vier Geräten zeigte sie sichere und gut ausgeführte Übungen, sodass sie sich am Ende mit sehr guten 64.150 Punkten über die Goldmedaille freuen konnte. Auch Vivien Reichert zeigte einen guten Wettkampf und konnte sich vor allem aufgrund einer hohen Wertung am Boden über eine Gesamtpunktzahl von 62,650 Punkten und somit den zweiten Platz hinter ihrer Mannschaftskollegin freuen. Im Wettkampf 209 (Jg. 2000/2001) stand mit Pia Oelenberg abermals eine Turnerin des SCL ganz oben auf dem Treppchen. Mit Höchstwertungen am Schwebebalken und Stufenbarren erreichte sie 62,050 Punkte. Mit 61,100 Punkten und der Höchstwertung von 16.550 Punkten am Sprung landete Charlotte Mümken auf dem Bronzerang. In der Mannschaftswertung freute sich die Mannschaft mit Pia Oelenberg, Charlotte Mümken, Maya Bals (57.500 Punkte, Rang 7) und Luise Knust (56,550 Punkte, Rang 10) über den ersten Platz vor den Mannschaften von der DJK Arminia Erwitte und der DJK Windischeschenbach. Im Wettkampf 211 (Jg. 2004/2005) zeigte sich Nuria Schlemmer besonders fokussiert und konnte die Kampfrichter mit sehr guten Übungen von sich überzeugen. Mit 60,550 Punkten ließ sie die gesamte Konkurrenz hinter sich und konnte bei der Siegerehrung ihr Glück über ihren ersten Sieg kaum fassen. Amanda Durakovic landete mit 57,850 Punkten auf einem guten fünften Rang. Bei den jüngsten Turnerinnen (Jg. 2006/2007) startete Lena Grabowski erstmals bei einem überregionalen Wettkampf und zeigte somit erstmals schwierigere Übungen, wie den Handstützüberschlag am Sprungtisch. Nach einem guten Wettkampf (54,500 Punkte) landete sie völlig überraschend auf dem dritten Rang und konnte somit ebenfalls eine Medaille mit nach Hause nehmen. Charlyn Pink komplettierte mit dem neuten Rang in ihrem Wettkampf (Jg. 2002/2003) das sehr gute Abschneiden des SC Lippstadt DJK.


    Pokal kommt

    Pokal kommt "nach Hause"

    Nach langem Warten konnte den Turnerinnen aus der Gauklasse 1 nun endlich der verdiente Wanderpokal für die gewonnene Meisterschaft überreicht werden.
    Nachdem der Pokal bei dem letzten Wettkampf der Saison nicht überreicht werden konnte, durften die Trainer Theo Feldmann und Seraphine Albert den Pokal nach einigem Warten nun an die Turnerinnen Vivien Reichert, Sabrina Oettinger, Larsina Auster und Pia Krippendorf übergeben. Besonders stolz blickte auch Theo Feldmann auf den Pokal, da er diesen vor genau zehn Jahren selbst schnitzte und dem Hellweg-Märkischen Turngau übergab. Nun gelang es erstmals einer Mannschaft aus seinem eigenen Verein sich auf der Trophäe zu verewigen.


  • Trainingszeiten

    Trainingszeiten

    Montag:        17:30 Uhr - 19:30 Uhr, Turnhalle Josefschule     Wettkampfgruppe (ab 10 Jahre)

    Donnerstag: 15:30 Uhr - 17:00 Uhr, Turnhalle Josefschule     Spielturngruppe (ab 4 Jahre)

                             15:30 Uhr - 17:00 Uhr, Turnhalle Josefschule     Wettkampfgruppe (ab 5 Jahre)

                             16:00 Uhr - 17:30 Uhr, Turnhalle Josefschule     Wettkampfgruppe (ab 8 Jahre)

                             17:30 Uhr - 19:30 Uhr Turnhalle Josefschule      Wettkampfgruppe (ab 10 Jahre)

    Samstag:      11:00 Uhr - 13:30 Uhr, Turnhalle Josefschule      Wettkampfgruppe (ab 10 Jahre)

  • Trainingsgruppen

    Unsere Trainingsgruppen

    Unsere Trainingsgruppen

    Spielturngruppe:

    In dieser Gruppe werden schon unsere jüngsten Turnerinnen an das Geräteturnen herangeführt. Neben dem spielerischen Erlernen erster turnerischer Grundelemente steht hier das Spielen im Vordergrund. Kinder (ab ca. 4 Jahren), die Spaß am Spielen und am Turnen haben, sind herzlich Willkommen.

    Übungsleiter: Theo Feldmann

    Grundlagentraining (ab 5 Jahre):

    In dieser Gruppe sind alle Kinder der Jahrgänge 2010/2011 willkommen. Das Erlernen der turnerischen Grundelemente steht klar im Vorderungrund. Aber auchdas Erlernen erster kurzer Übungen und die Vorbereitung auf die ersten Wettkämpfe kommen nicht zu kurz. Wer Wettkampfluft schnuppern möchte, kann an den Wettkämpfen des Hellweg-Märkischen Turngaus mitmachen und seine ersten Erfahrungen sammeln.

     

    wettkampforientiertes Turnen (ab 8 Jahre):

    Kinder der Jahrgänge 2009-2006, die Spaß am Turnen haben und Interesse daran haben, an Wettkämpfen teilzunehmen, sind in dieser Gruppe genau richtig. Ausgehend von den turnerischen Grundelementen werden die Wettkampfübungen an den vier Geräten Sprung, Barren (Reck), Balken und Boden erarbeitet. Zwei- bis dreimal im Jahr können die Turnerinnen dann an den Wettkämpfen des Hellweg-Märkischen Turngaus teilnehmen.

    Übungsleiterinnen: Anika Schernov und Pia Krippendorf

    Wettkampfgruppe (ab 10 Jahre):

    Unsere Wettkampfgruppe trainiert aktuell zwei- bis dreimal pro Woche, um an den verschiedenen Wettkämpfen des Hellweg-Märkischen Turngaus teilzunehmen. Neben dem Erlernen von neuen turnerischen Elementen und Übungen, stehen auch Übungen zur Kräftigung und zur Verbesserung der Beweglichkeit auf dem Trainingsplan. Turnbegeisterte Mädchen ab 10 Jahren sollten die Bereitschaft zur regelmäßigen Teilnahme am Training (und an Wettkämpfen) mitbringen.

    Achtung: Zur Zeit sind in fast allen Gruppen alle Plätze belegt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Übungsleiter.

    Übungsleiterin: Seraphine Albert


  • Ansprechpartner

    Abteilungsleiterin
    Seraphine Albert

    Trainer
    Theo Feldmann

    02941-245153
  • Mitgliedsbeiträge

    Unsere Mitgliedsbeiträge werden halbjährlich zum 01.02 und 01.09. fällig.

    Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) 30,00€
    Erwachsene 40,00€
    Senioren (ab 65 Jahre) 25,00€
    Familien 66,00€

  • Anmeldeformular

    Unser Anmeldeformular ist für alle Abteilungen des SC Lippstadt gültig. Sie können es unter nachfolgendem Link herunterladen und ausdrucken:

    Anmeldeformular (PDF)

Termine - Turnen

Es stehen in nächster Zeit keine Termine an.